spinner

Digital Design

02_HSM_Logo_G_rot_rgb‘Digitales Entwerfen/ Digital Design’ is a part of the bachelor programm  Innenarchitektur/ Interior Design and the master programm „Kommunikation im Raum/ Spatial Communication“ of interior design at school of design, Mainz-Germany.

The structure of “Digitales Entwerfen/ Digital Design”:
Digitales Entwerfen 1 │ ‘Digitale Gestaltungsgrundlagen’ (1. semester Bachelor)
Digitales Entwerfen 2 │ ‘Conceptual Design’ (2. semester Bachelor)
Digitales Entwerfen 3 │ ‘Parametric Design’ (Bacherlo/ Master)
Medialer Raum/ Media architecture (Bachelor/Master)



  • de2_web_2016

    DE 2, Conceptual Design “Pattern 4”, SoSe 2016

    Das Semester beschäftigt sich mit der Erlernung und Einübung digitaler Entwurfsstrategien als Conceptual Design anhand einer einfachen Entwurfsaufgabe in 3D: „Shop für ein Modelabel“ auf Basis eines vorgegebenen 2D-Pattern.
    Die Studierenden erlernen das photorealistische Visualisieren ihrer Entwurfsübung. Hierbei stehen Themen wie Material, Licht und Bildatmosphäre für die Erstellung der atmosphärischen Visualisierungen im Mittelpunkt.

  • 2_DE1_Pattern_04

    DE1, “Digitale Gestaltungsgrundlagen”, “Pattern 5”, WS 2016/2017

    Der Kurs „Digitales Entwerfen 1“ im ersten Semester vermittelt die Grundlagen im Umgang mit dem Computer im Bereich der Darstellenden Geometrie sowie digitaler Präsentationstechniken anhand von Mustern- Pattern.
    Die Studenten werden in die Lage versetzt, mit Hilfe des Computers Geometrien dreidimensional zu bearbeiten und in ein physisches Architekturmodell zu überführen.
    Grundkenntnisse für die Erstellung atmosphärischer Entwurfsskizzen mit Hilfe der digitalen Bildbearbeitung werden anhand einer themenbezogenen Gestaltungsaufgabe erlernt.

  • de1_web_2016-1024x480

    DE1, “Digitale Gestaltungsgrundlagen”, “Pattern 4”, SoSe 2016

    Der Kurs „Digitales Entwerfen 1“ im ersten Semester vermittelt die Grundlagen im Umgang mit dem Computer im Bereich der Darstellenden Geometrie sowie digitaler Präsentationstechniken anhand von Mustern- Pattern.
    Die Studenten werden in die Lage versetzt, mit Hilfe des Computers Geometrien dreidimensional zu bearbeiten und in ein physisches Architekturmodell zu überführen.
    Grundkenntnisse für die Erstellung atmosphärischer Entwurfsskizzen mit Hilfe der digitalen Bildbearbeitung werden anhand einer themenbezogenen Gestaltungsaufgabe erlernt.

  • Lehr- und Research Plattform Designstrategies.org

    Designstrategies.org ist eine Lern- und Community-Plattform mit dem Fokus Digitales Design für die Bereiche Produkt, Interior, Kommunikation im Raum und Architektur. Ziel ist eine effiziente und eigenständige Qualifizierung von Studierenden und Mitarbeitern sowie der Austausch mit potentiellen New Talents.

    • Flipteaching
    • Sharing
    • Community
    1. Bitte Video (s.u.) anschauen mit Funktion “Open video chapters”
    2. Download PDF: Konzept Designstrategies.org

    Als Logintest User- und Passwort: testteltenkoetter

  • Robolab_0

    SWR TV report about robolab

    open video chaptersclose video chapters
    //www.youtube-nocookie.com/embed/orLB2CNgAu8?rel=0
    video preview image

    Robolab: milling sculpture build out of 20mm acrylic glass sheeds

    open video chaptersclose video chapters
    //www.youtube-nocookie.com/embed/bBEwQWlBhUM?rel=0
    video preview image

    Robolab for digital fabrication

    Robolab University Of Applied Science Mainz is an interdisciplinary lab powered by Carl Zeiss Stiftung. It consists of the area “surveying technology”, “digital fabrication” and “human machine interaction”. “Robolab digital fabrication” as part of Robolab is located at School Of Design Mainz, interior architecture. Focus of “Robolab digital fabrication” is to enable designers to create advanced individual design with a wide range of materials in an architectural scale. Right now it consist of an 6 axis milling robot with an additional 2 axis tiling rotary table and a vacuum table.

    Robolab Hochschule Mainz was officially opend on the May 5th 2017 by the minister of science Prof. Dr. Konrad Wolf and the management of Carl Zeiss Stiftung.

    • Project management “Digital Fabrication”: Prof. Klaus Teltenkötter
    • Project management “surveying technology”: Prof. Dr. Frank Boochs
    • Project management “human machine interaction”: Prof. Olaf Hirschberg

    Thanks a lot to everybody who made Robolab happen! Especially Head of Workshop Dipl. Ing. Mathias Ewald, our Assistent and Robolab-Expert MA. Sascha Urban, our staff and students for their amazing work and input!

    Link Newsletterartikels
    Die Welt: 11.7.2017
    FAZ: 14.6.2017
    Mainzer Allgemeine Zeitung: 11.5.2017

  • 03_BUlrich_Shop_Gesamt

    DE 2, Conceptual Design “Pattern 7”, WS 2017/2018

    Das Semester beschäftigt sich mit der Erlernung und Einübung digitaler Entwurfsstrategien als Conceptual Design anhand einer einfachen Entwurfsaufgabe in 3D: „Shop für ein Modelabel“ auf Basis eines vorgegebenen 2D-Pattern.
    Die Studierenden erlernen das photorealistische Visualisieren ihrer Entwurfsübung. Hierbei stehen Themen wie Material, Licht und Bildatmosphäre für die Erstellung der atmosphärischen Visualisierungen im Mittelpunkt.

  • Roos_Detail_Pattern

    DE 2, Conceptual Design “Pattern 5”, WS 2016/2017

    Das Semester beschäftigt sich mit der Erlernung und Einübung digitaler Entwurfsstrategien als Conceptual Design anhand einer einfachen Entwurfsaufgabe in 3D: „Shop für ein Modelabel“ auf Basis eines vorgegebenen 2D-Pattern.
    Die Studierenden erlernen das photorealistische Visualisieren ihrer Entwurfsübung. Hierbei stehen Themen wie Material, Licht und Bildatmosphäre für die Erstellung der atmosphärischen Visualisierungen im Mittelpunkt.

  • Koch_Luzie_Abstrakt_ 1

    DE1, “Digitale Gestaltungsgrundlagen”, “Pattern 6”, SoSe 2017

    Der Kurs „Digitales Entwerfen 1“ im ersten Semester vermittelt die Grundlagen im Umgang mit dem Computer im Bereich der Darstellenden Geometrie sowie digitaler Präsentationstechniken anhand von Mustern- Pattern.
    Die Studenten werden in die Lage versetzt, mit Hilfe des Computers Geometrien dreidimensional zu bearbeiten und in ein physisches Architekturmodell zu überführen.
    Grundkenntnisse für die Erstellung atmosphärischer Entwurfsskizzen mit Hilfe der digitalen Bildbearbeitung werden anhand einer themenbezogenen Gestaltungsaufgabe erlernt.

  • Schache_verlauf-2

    DE3 “Abstraktion: Real/Virtuell/Real”

    Aufgabe war es, ein reales Objekt dreidimensional einzuscannen und mit Hilfe der digitalen Designstrategien Waffelstruktur und planare Flächenmodelle digital zu abstrahieren. Hierfür wurden die Lieblingsplüschtiere einer Kindergartengruppe des Kindergartens “Kinderhaus & Familienhaus” Mainz eingescannt und digital bearbeitet. Die abstrahierten 3d Modelle sollen mit Hilfe Digitaler Fertigungstechnologien (Roboter, 3d Drucker und Lasercutter) wieder in die Realität überführt werden.

    Das Projekt fand in Kooperation mit dem i3mainz, Institut für Raumbezogene Informations- und Messtechnik, an der Hochschule Mainz statt. Besonderer Dank gilt den beiden Assistenten des i3 Mainz für einen spannenden Scanworkshop: Songuel Polat, Tobias Reich